Die Arbeit beim THW – zwar kein Beruf aber eine Berufung

Für zwei Stunden einmal in die Welt des Technisches Hilfswerk abtauchen und erfahren, was sich hinter den drei großen Buchstaben THW verbirgt. In diesen Genuss kamen die Schüler aus der BVJA Klasse der Beruflichen Schule Greifswald in der Siemensallee. Zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Ullmann und der Schulsozialarbeiterin Frau Jenning besuchten die Schüler am Dienstag den Ortsverband Greifswald in der Loitzer Landstraße. Dabei lernten sie die vielen nationalen als auch internationalen Einsatzmöglichkeiten kennen. Unser Referent, Herr Böttger, erzählte auch über seine langjährigen Auslandseinsätze in Bosnien und Kenia, sowie die zu leistenden Arbeit in Krisengebieten.

Nach einer anschließenden Fragerunde konnten sich alle Schüler einen eigenen Einblick über die unterschiedlichen Einsatzwagen machen und Fragen über spezielle Gerätschaften und Werkzeuge stellen.

Große Maschinen, kräftige Werkzeuge und eine Uniform beeindruckten unsere Schüler sehr. Und jede helfende Hand wird beim THW gebraucht. Vielleicht entscheidet sich der eine oder andere nach der interessanten Vorstellung für die ehrenamtliche Tätigkeit beim Technischen Hilfswerk und unterstützt die ortsansässigen Kameraden in ihrer Arbeit.

Für die überaus gastfreundliche Zusammenkunft möchten wir uns beim Team des THW recht herzlich bedanken.

Die Kommentare wurden geschlossen